Startseite

Foto von Besuch bei älterer Dame

Wer sind die Freiwilligen Besuchs-Dienste?

Die Besuchs-Diens­te sind Ein­rich­tun­gen in Ber­lin. Dort kön­nen sich Men­schen mel­den, die gern Besuch bekom­men möch­ten. Und es kön­nen sich Men­schen mel­den, die gern ande­re Men­schen besu­chen. Die Besuchs-Diens­te brin­gen Men­schen zusam­men, die Besuch zu Hau­se bekom­men möch­ten und die zu Ihnen hin­ge­hen.

Warum gibt es Besuchs-Dienste?

In Ber­lin gibt es vie­le ein­sa­me Men­schen. Sie haben kei­ne Fami­lie oder Freun­de (mehr). Man­che Men­schen kön­nen ihre Woh­nung nicht ver­las­sen, weil sie krank sind. Oder weil sie eine Behin­de­rung haben. Für die­se Men­schen gibt es Besuchs-Diens­te, die Frei­wil­li­ge ver­mit­teln, die mit ein­sa­men Men­schen Zeit ver­brin­gen wol­len.

Was machen wir bei einem Besuch?

Unse­re Frei­wil­li­gen hel­fen Men­schen, am Leben teilzu­nehmen. Sie beglei­ten sie bei Aus­flü­gen. Sie reden mit ihnen oder lesen etwas vor. Oder sie hören zu. Die Frei­willigen sind aber kei­ne Pfle­ger oder Haus­halts­hil­fen. Sie betreu­en nicht beruf­lich. Dafür gibt es ande­re Diens­te.

Wen besuchen wir?

Wir besu­chen:

  • alte Men­schen,
  • allein­ste­hen­de Men­schen,
  • kran­ke Men­schen,
  • Men­schen mit einer geis­ti­gen Behin­de­rung,
  • Men­schen mit einer kör­per­li­chen Behin­de­rung,
  • Kin­der, zum Bei­spiel im Kran­ken­haus.

Wo besuchen wir die Menschen?

Unse­re Frei­wil­li­gen besu­chen Men­schen an ver­schie­de­nen Orten, zum Bei­spiel:

  • zu Hau­se,
  • im Kran­ken­haus,
  • im Pfle­ge­heim,
  • im Hos­piz.

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung der Senats­ver­wal­tung für Gesund­heit, Pfle­ge und Gleich­stel­lung.